Trittsicher Hotline

Sicher mobil sein, selbständig bleiben und im eigenen Zuhause wohnen - entscheidend für den Erhalt von Zufriedenheit und Lebensqualität. Auch im Alter.
Voraussetzung dafür ist, den zunehmenden Erkrankungen im Alter, wie Stürzen oder Knochenbrüchen, vorzubeugen.
Besonders auf dem Land ist es aber schwierig, geeignete Maßnahmen zur Vorbeugung zu finden.
Genau hier setzt Trittsicher durchs Leben an:
spezielle Bewegungskurse wenden sich gezielt an ältere Menschen im ländlichen Raum. Diese Kurse werden bundesweit von besonders geschulten Kursleitungen angeboten.

 

In ausgewählten Pilotregionen wurden bis 2017 ältere SVLFG-Krankenversicherte angesprochen und ermuntert, an dem Programm teilzunehmen.

 

Und hier können Sie sich einen kurzen Film zum Trittsicher-Programm anschauen.

 


Was sind die Inhalte des Programms?

Erhalt der Mobilität - Trittsicher-Bewegungskurse

  • Körperliche Fitness wird gefördert.
  • Kraft- und Beweglichkeitsübungen verbessern das sichere Gehen.

Knochengesundheit

  • Unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen die Krankenkassen die Kosten für eine Knochendichtemessung (sog. Osteoporose-Diagnostik). Fragen Sie am besten bei Ihrem Hausarzt nach.
  • Bis Dezember 2017 war die Knochendichtemessung für ausgewählte SVLFG-Krankenversicherte kostenlos.

Sicherheit rund um Haus und Hof

  • Beratung durch erfahrene SVLFG-Mitarbeiter der Prävention im Rahmen der Trittsicher-Bewegungskurse möglich.
  • Hinweise zu möglichen Stolperfallen und Tipps, Abhilfe zu schaffen.

Wie ist das Programm organisiert?

  • Speziell geschulte Kursleitungen bieten die Trittsicher-Bewegungskurse an.
  • Vor Ort sorgen Turn- und Sportvereine oder Physiotherapiepraxen für die Durchführung der Trittsicher-Bewegungskurse.
  • LandFrauen des Deutschen LandFrauenverbandes e.V. (dlv) organisieren die Kurse.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SVLFG-Telezentren beraten Sie gerne zum Programm und zu den Kursangeboten.
Hier finden Sie die jeweiligen Ansprechpartner.